SPD Ortsverein Korb

Willkommen bei der SPD Korb

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf der Internetseite der Korber SPD. Hier informieren wir Sie über Termine und Veranstaltungen, sowie über weitere Informationen.

Für Fragen, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

MIt freundlichen Grüßen,

Jürgen Klotz , 1.Vorsitzender

 
 

13.02.2017 in Kreisverband von SPD Rems-Murr

Einstimmig nominiert - Sybille Mack kandidiert im Wahlkreis Waiblingen

 
v.l. Christian Lange, Sybille Mack, Jürgen Hestler

Am vergangenen Freitag hat der SPD Kreisverband Rems Murr im Bürgerzentrum Waiblingen Sybille Mack aus Fellbach zur Bundestagskandidatin nominiert. Die 52 jährige Fellbacherin, die auch seit 2011 für die SPD im Fellbacher Gemeinderat sitzt, erzielte nach einer engagierten Vorstellungsrede und der anschließenden Aussprache und Fragerunde durch die Genossinnen und Genossen ein Traumergebnis – 100% der knapp 80 anwesenden Delegierten stimmten für die sympathische Leiterin der Winnender Volkshochschule, die damit als erste Frau überhaupt für die SPD im Kreis das Bundestagsmandat erringen will.

 

31.01.2017 in Presseecho von SPD Rems-Murr

Die Wahrheit braucht lange Sätze – und viel Zeit

 

aus: WKZ v. 30.1.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Rudolf Scharping beim 15. Lichtmessempfang der SPD Rems-Murr

Von unserem Redaktionsmitglied Martin Winterling

Waiblingen. Jürgen Hestler ist ein begnadeter Redner. Die Begrüßungen des SPD-Kreisvorsitzenden bei den Lichtmessempfängen sind rhetorische Feuerwerke. Rudolf Scharping, der Gastredner am Sonntagabend im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen, wägt seine Worte eher bedächtig ab und beendete seine Rede mit den Worten: „Ich hoffe, ich habe sie nicht gelangweilt.“


Welches Zitat von Erhard Eppler würde besser zur aktuellen Weltlage passen, der Donald Trump seinen Stempel aufdrückt: „Wo die Sprache nicht mehr trägt, wird der Geist machtlos und die Macht geistlos.“ Das Zitat stand über dem 15. Lichtmessempfang der SPD und brachte auf den Punkt, was das Heute ausmacht. Jürgen Hestler erzählte dazu eine kleine Geschichte. Weil die nackte Wahrheit von den Menschen nicht gemocht wurde, ist sie vom Märchen in hübsche Kleider gesteckt worden. Das Märchen habe jedoch auch die Lüge neu eingekleidet, so dass Lüge und Wahrheit nicht mehr zu unterscheiden sind. Oder nur mit viel Mühe, vor allem aber nicht in kurzen Sätzen à la Twitter. Wahrheit benötige lange Sätze, Nebensätze und Kommata. „Wahrheit braucht Zeit!“, sagt Hestler.

 

31.01.2017 in Presseecho von SPD Rems-Murr

Rudolf Scharping in Waiblingen

 
Maxim Nyamsi alias Ahoue und Lisa Zander mit dem Kreisvorsitzenden Jürgen Hestler

aus: Stuttgarter Zeitung v. 30.1.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Warnsignal und Chance zugleich

Von Annette Clauß 30. Januar 2017

Donald Trump ist eine Gefahr, könnte aber auch etwas Gutes haben, sagt Rudolf Scharping beim Lichtmess-Empfang der Kreis-SPD Rems-Murr: Er könnte Europa näher zusammenbringen

Waiblingen - Don’t give up – gebt nicht auf“ – mit diesem Song haben der Waiblinger Rapper Maxim Nyamsi und die Sängerin Lisa Zander am Sonntagabend den Lichtmess-Empfang der SPD Rems-Murr im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen eröffnet. Kein schlechtes Motto für ein frisch angefangenes Jahr und schon gar nicht für ein Wahlkampfjahr. „Wo Sprache nicht mehr trägt, wird der Geist machtlos und die Macht geistlos“, dieses Zitat des SPD-Politikers Erhard Eppler hatte die Kreis-SPD als Motto für ihren Empfang gewählt. Ein zeitloser Spruch, für den es immer wieder aktuelle Anlässe gibt. So hat jeder der drei Redner beim Lichtmess-Empfang seine Sicht des neuen US-Präsidenten Donald Trump zur Sprache gebracht: der SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Hestler ebenso wie der SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Backnang, Christian Lange, und natürlich der Gastredner, Rudolf Scharping.

 

24.12.2016 in Kreisverband von SPD Rems-Murr

Zum Jahreswechsel

 
 

15.12.2016 in Kreisverband von SPD Rems-Murr

SPD trauert um Dr. Karl-Peter Braun

 

Am 6. Dezember 2016 ist Dr. Karl-Peter Braun im 79. Lebensjahr verstorben. Die SPD im Rems-Murr-Kreis trauert mit der Familie.

Dr. Karlpeter Braun war eine der prägendsten Persönlichkeiten der Stadt Welzheim. Sein Bekanntheitsgrad und seine Beliebtheit innerhalb der Bürgerschaft war enorm. Geschuldet ist dies, neben seiner gleichzeitig respektablen wie freundlichen und humorvollen Persönlichkeit, seinem unermüdlichen Engagement für die Belange der Stadt und ihrer Bewohner. In seiner Integrität und seinem beharrlichen Einsatz vor allem für die Belange von sozial Schwächeren war er ein Vorbild für nachfolgende Generationen.
Sei es sein Einsatz für die (Wieder-)Aufnahme der Schwäbischen Waldbahn während seiner Tätigkeit als Gemeinderat, seine Hingabe beim Aufbau von Freizeit- und Hilfsprogrammen für Senioren und die Jugend bei der Arbeiterwohlfahrt oder persönliche handwerkliche Anstrengungen beim Spielplatzbau in seiner Freizeit: Karlpeter Braun war in allen Lebensbereichen ein im Wortsinne vorbildlicher Bürger, der weit überdurchschnittlich sichtbare und positive Spuren in seiner gesellschaftlichen Umgebung hinterlässt.
In seiner über 20- bzw. 26-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorsitzender von SPD und AWO, als Kreisrat und als Gemeindrat hat er diese Organisationen vor Ort maßgeblich geprägt.

Wir gedenken seiner in großer Dankbarkeit und Ehrerbietung.


 

 

Counter

Besucher:25078
Heute:9
Online:1
 

Aktuelle-Artikel