Debatte um Kliniksanierung: SPD besucht die Klinik in Schorndorf!

Veröffentlicht am 15.05.2016 in Kreistagsfraktion

Am Freitagnachmittag, 29. April 2016 informierte sich die SPD Kreistagsfraktion über die aktuelle Situation der Schorndorfer Klinik. Die Klinikleitung stellt prägnant die Zahlen dar und zeigt in einer Tour durch die einzelnen Etagen und Stationen den Sanierungsstand der Klinik. Schnell wird erkennbar, am Standort Schorndorf herrscht kein Stillstand.

Das in Rede stehende Gutachten über den Sanierungsstand der Schorndorfer Klinik liegt der SPD-Kreistagsfraktion bislang nicht vor. Es bleibt daher weiter spekulativ, wie der in der Öffentlichkeit dargestellte Sanierungsbedarf in Höhe von 90-100 Millionen Euro für den Schorndorfer Standort der Rems-Murr-Kliniken  im Detail zustande kommt. Ein Informationsdefizit, das aus Sicht der SPD schnellstmöglich ausgeräumt werden muss. Solide und belastbare Zahlen sind die Grundlage für eine sinnvolle Debatte. Ohne Not findet daher  aktuell in der Öffentlichkeit eine Diskussion statt, die die Menschen verunsichert und der Schorndorfer Klinik unbegründet Steine in den Weg legt.  

Der Standort Schorndorf deckt eine Grund- und Regelversorgung ab und glänzt darüber hinaus seit Jahren mit hochwertigen medizinischen Leistungen. Das zukünftige medizinische Konzept spielt eine maßgebliche Rolle. Schorndorf ist bereits heute eine Klinik, in der nicht nur „Galle und Blinddarm“ operiert werden.

Es werden Fragen zu beantworten sein:

Muss etwas verändert werden, wenn es funktioniert?Soll ein teures Sanierungskonzept mit verlockenden Standards für Klinikneubauten aufgelegt werden? Oder reicht es vielleicht doch, die funktionierenden und erfolgreichen Abläufe in Schorndorf, wirtschaftlich wie qualitativ, zu optimieren und die Leistungen maßgeschneidert auszubauen? Und dies erfolgreich und zukunftssicher im Schulterschluss mit dem Standort in Winnenden! 

Am Parkhaus der Klinik prangt seit einigen Tagen in großen Buchstaben:  „Danke für Euren Job“. Sofort ist klar, dass damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schorndorfer Klinik gemeint sind. Auch das nimmt die SPD Fraktion mit: Das öffentliche Ansehen der Klinik ist durchweg positiv. Auch konnte das komplette Haus vor kurzem nach ISO-Standard wiederholt zertifiziert werden. Ein Umstand, den die Verantwortlichen mit Zufriedenheit und mit einem Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Vertretern der SPD-Fraktion vortragen. Dies unterstreicht für die SPD aber auch, dass die Sicherung der Arbeitsplätze in kommunaler Hand ein wichtiges Anliegen ist.

„Insgesamt hatten wir heute in Schorndorf in dieser Debatte einen guten Eindruck. Ich kann mir mit diesem Eindruck auch nicht vorstellen, dass der Standort Schorndorf zur Diskussion steht“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Martin Kaufmann zum Abschluss des Gespräches. Für die weiteren Gespräche im Kreistag ist es für die SPD Fraktion wichtig, die vor Ort gesammelten persönlichen Eindrücke mitzunehmen. Ein Weg, der allen Fraktionen im Kreistag angeboten wird, der hoffentlich auch von allen wahrgenommen wird. Der Schorndorfer Klinikleitung gilt dafür unser Dank!     

 

Homepage SPD Rems-Murr

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:25078
Heute:17
Online:1