Matinee Hermann Scheer: Friedenspolitik heute – Antworten auf Konfliktlagen des 21. Jahrhunderts

Veröffentlicht am 09.04.2019 in Kreisverband

Grußworte
Dr. Nina Scheer, MdB, Vorstand Hermann-Scheer-Stiftung
Klaus Riedel, Vorsitzender SPD-Kreistagfraktion
Vortrag
Die militärische Eskalationsspirale brechen!
Das Ringen um die Neue Weltordnung
als friedenspolitische Herausforderung
Referent: Dr. h. c. Gernot Erler, Staatsminister a. D.
Austausch und Ausklang mit Umtrunk
Die Teilnahme ist kostenlos

Hermann Scheer vollbrachte eine große Lebensleistung.
Mit Mut, Weitblick und Entschlusskraft konnte er auf vielen
Feldern den politischen Diskurs prägen. Allem voran hat er
die Energiewende Wirklichkeit werden lassen, die er früh als
ökologisch und friedenspolitisch zwingend erkannt hatte.
Er war Vordenker und Antreiber, Reformer und Revolutionär.
In seinem letzten Buch, das wenige Tage vor seinem Tod
erschienen ist, hat Hermann Scheer die Notwendigkeit begründet,
verantwortliches Handeln nach dem „energet(h)-
ischen Imperativ“ auszurichten.
Daraus leitet sich heute die Verpflichtung ab, den Systemwechsel
in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien unbeirrt
weiter voranzutreiben – auch aus friedenspolitischen
Gründen. Weitere Kriege oder Konflikte um schwindende
Ressourcen um Flächenkonkurrenzen im Umgang mit
Böden müssen über eine beschleunigte Abkehr von fossilen
Ressourcen vermieden werden.
Diesen Zielsetzungen widmet sich auch die nach dem Tod
von Hermann Scheer gegründete Hermann-Scheer-Stiftung.

Anmeldung:
Hermann-Scheer-Stiftung
info@hermann-scheer-stiftung.de
Stormstraße 3, 14050 Berlin
www.hermann-scheer-stiftung.de

 

Homepage SPD Rems-Murr

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:25078
Heute:18
Online:1