SPD-Kreistagsfraktion bringt Vorschläge zur ÖPNV-Anbindung an Klinik ein

Veröffentlicht am 02.04.2012 in Fraktion

Zu den aktuellen Forderungen nach einer optimalen ÖPNV-Anbindung des neuen
Klinikums in Winnenden hat die SPD-Kreistagsfraktion jetzt einen Vier-Punkte-Plan
in die Diskussion eingebracht.Für den Fraktionsvorsitzenden der SPD, Martin
Kaufmann, ist eine optimale Busanbindung für die neue Klinik unabdingbar: „Es ist
jetzt an der Zeit, dass die Verwaltung ein entsprechendes Konzept auf den Tisch
legt“.

Gerne wolle die SPD dabei unterstützend mitarbeiten. Sein Fraktionskollege
Jürgen Hestler (Weissach i.T.) hat dazu jetzt einen Vier-Punkte-Katalog vorgelegt:
1. Alle Buslinien die zum Klinikum fahren bzw. am Klinikum Halt machen,
bekommen ein besonderes Erkennungs-Zeichen.
2. Das gesamte Liniennetz im Einzugsbereich des Klinikums wird so umgestaltet,
dass das Klinikum einem S-Bahnhof bzw. einem ZOB gleichgestellt wird. Die
Haltestelle Klinikum wird also ein Knoten im Liniennetz.
3. Es wird geprüft, ob eine (oder mehrere) neue Krankenhauslinien aus S-Bahnfernen
Wohnorten eingerichtet werden können. Dafür müssen zwar finanzielle
Mittel eingesetzt werden. Das gilt aber auch für die Finanzierung der
Tourismusangebote Waldbus, Räuberbus und Limesbus. Von einer optimalen
Anbindung profitiert die Klinik.
4. Es wird ein neues Zubringersystem entwickelt mit dem Namen Klic. Dieser
Begriff steht für Klinikum, für car und für Klick (d.h. mit einem Klick am PC
oder an einer zentralen Stelle im Ortsbereich) bucht man eine Fahrt zum
Klinikum. In dieses Klic-System sind auch Elemente eines Ruf- oder
Sammeltaxis, des car-sharing, des flinc-Systems (Mitfahrzentrale übers
Internet) und der zahlreichen Programme zur Förderung der Elektromobilität
zusammengeführt. Dafür könnten sicher auch Fördermittel aus verschiedenen
Programmen für nachhaltige Mobilität eingesetzt werden.
Die SPD-Kreistagsfraktion erwartet jetzt von der Verwaltung, dass ihre Vorschläge
konstruktiv geprüft werden.

 

Homepage SPD Rems-Murr

Aktuelle-Artikel

  • 17. Lichtmessempfang der SPD-Rems-Murr. Der 17.Lichtmessempfang der SPD-Rems-Murr steht ganz im Zeichen ...
  • FutureLab -wie wollen wir 2030 leben?. Die SPD-Rems-Murr will am 18. Januar 2019 in einem FutureLab (ZukunftsLabor) die Grundlagen für ihre Wahlaussagen erarbeiten. Es wird dabei darum gehen, Vorstellungen zu formulieren, wie ...
  • Wohnraumallianz Rems-Murr. Die SPD-Kreistagsfraktion will mehr Dampf machen in Sachen Bau von bezahlbarem Wohnraum. Gemeimnsam mit der Gruppe Linke/ÖDP hat sie für die Kreistagssitzung in Fellbach einen interfraktionellen ...
  • SPD-Rems-Murr stellt Regionalliste auf. Bei einer Kreiskonferenz im Fellbacher Rathaus hat die SPD-Rems-Murr ihre Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahl zur Regionalversammlung am 26. Mai 2019 nominiert. Auf der Liste sind ...

Counter

Besucher:25078
Heute:21
Online:1