Korb braucht mehr Angebote für Fachkräfte

Veröffentlicht am 01.11.2022 in Allgemein

Mit großer Freude haben wir im letzten Korber Mitteilungsblatt den Bericht über das Richtfest des neuen Kinderhauses und das Konzept des Korber Plus 2.0 gelesen.

Viele der beschlossenen Maßnahmen sind gute Ansätze, um den Fachkräftemangel in der Pädagogik anzugehen. Leider gehen sie nicht weit genug, und könnten den Mangel an qualifizierten pädagogischen Fachkräften in unserer Gemeinde sogar noch weiter verschärfen, denn Sprach- und Integrationsförderkräfte müssen letzten Endes auch erst gefunden werden.

Der Wohnraum in Korb und Kleinheppach ist rar und teuer geworden, so dass viele Auszubildende in pädagogischen Berufsgruppen oder alleinerziehende Fachkräfte sich die Miete in unserem Ort nicht mehr leisten können. Die schlechte Infrastruktur des ÖPNV trägt weiter dazu bei, dass wir als Standort an Attraktivität verlieren.

Um den ländlichen Raum auch langfristig mit einer funktionierenden Infrastruktur zu versorgen, fordern wir deswegen weitere Maßnahmen, wie ein festes Wohnraumkontingent für pädagogische und pflegerische Fachkräfte, die in unseren Gemeinden tätig sind. Auch sollte man in Betracht ziehen, dieses Kontingent langfristig für andere systemrelevante Berufsgruppen zu erweitern. Nur so kann der ländliche Raum langfristig attraktiv bleiben.

Philip Herget

(stellv. Vorsitzender)

 

Homepage SPD Kernen - Korb

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:25082
Heute:9
Online:2